Vom Opfer zum Täter, der (politische) Islam lässt die Maske fallen!

Die Ereignisse überrollen zurzeit täglich den Versuche, meine Islam-Serie fortzusetzen. Ich schaffe es (schon jetzt) nicht mehr, mit dieser sich ständig steigernden Gewalt- und Verängstigungs-Spirale Schritt zu halten… Wie kann aufgrund der aktuellen Fakten überhaupt jemand auf die Idee kommen, dass der Islam eine friedfertige Religion sei? Die Realität spricht doch mit tausendfachem Mord dagegen! Nehmen wir einmal an, Nazis hätten so viele Anschläge verübt und so viele Menschen umgebracht wie der Islam in den

Weiterlesen

RÜCKFÜHRUNGEN: WARUM MERKEL DORT SCHEITERT, WO KOHL UND SCHRÖDER ERFOLGREICH WAREN

Die Regierung hat ihr Ziel, deutlich mehr abgelehnte Asylbewerber in ihre Herkunftsländer zu schicken, nicht einmal ansatzweise erreicht. Bundesweit stagnieren die Abschiebungs- und Rückführungszahlen. Ein Rückblick in die Jahre 1996-1998 zeigt, wie eine Flüchtlingsrückführung erfolgreich sein kann. Es gilt, dass die Fluchtursachen nicht ewig bestehen bleiben. Eine dauerhafte Ansiedlung der temporären Schutzbedürftigen „aus Prinzip“ und moralischem Sendungsbewusstsein ist nicht erstrebenswert und zudem rechtlich fragwürdig. Derzeit sind hunderttausende abgelehnter Asylbewerber noch nicht zurückgeführt worden, obwohl eindeutig

Weiterlesen

WIE VIEL TERROR ERTRÄGT DAS WOHLBEFINDEN?

Mittlerweile gehört es zum deutschen Tagesgeschäft: gibt es wieder eine neue Terrorwarnung, oder gar einen vollzogenen Anschlag, so lautet die Antwort von Vertretern unserer Gesellschaft stets „wir lassen uns vom Terror unseren Lebensweg nicht beeinflussen!“ Immerhin stellt diese Aussage eine der seltenen Konstanten in unseren Zeiten dar. Und zugleich ist sie bemerkenswert entlarvend, denn sie impliziert die eigentlich wesentliche Frage: wie viel Terror wollen wir ertragen? Als 2006 die FIFA WM in Deutschland ausgetragen wurde,

Weiterlesen