Bundestag_2a


Das Forum für das politische Erbe Konrad Adenauers

Dieses Forum nennt sich "Konrads Erben" weil die Betreiber 

sich dem politischen Erbe 

Konrad Adenauer besonders verpflichtet fühlen.


Wir sind Altstipendiaten und Altstipendiatinnen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie Sympathisanten der Ideen und des Vermächtnisses des ersten Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland. Dieses Erbe sehen wir durch das Handeln der Bundesregierung, insbesondere der Bundeskanzlerin Angela Merkel, ernsthaft in Gefahr. Im Zentrum der Kritik steht dabei die Migrations-, Europa- und die damit im Zusammenhang stehende Außenpolitik. 

Jetzt umdenken für Deutschlands Zukunft!



Konrad Adenauer

Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen. Bereits im Kaiserreich und in der Weimarer Republik absolvierte der Jurist und Angehörige der katholischen Zentrumspartei eine politische Karriere: Er war Oberbürgermeister von Köln, gehörte dem preußischen Herrenhaus an und verteidigte als Präsident des preußischen Staatsrats energisch die Interessen des Rheinlands, dem er zeitlebens eng verbunden blieb. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde er seiner Ämter enthoben und war zeitweise inhaftiert. Adenauer gehörte zu den Begründern der CDU, deren Partei­vorsitzender er von 1950 bis 1966 war. Als Präsident des Parlamentarischen Rates sowie als erster Bundeskanzler und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland prägte er eine ganze Ära. Der zum Amtsantritt bereits 73-Jährige setzte sich für Bonn als Bundeshauptstadt ein, stand für eine Politik der Westbindung und der Europäischen Einigung und eine aktive Rolle der Bundesrepublik in der NATO. Adenauer stand wirtschaftspolitisch für das System der Sozialen Marktwirtschaft. Er verfolgte einen antikommunistischen Kurs im Inland wie gegenüber der Sowjetunion und deren Satellitenstaaten.






Wir freuen uns sehr über den riesigen Zuspruch 
zu unserer Initiative.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der großen Menge an eingehenden Nachrichten nicht alle zeitnah und ausführlich beantworten können. Sie helfen uns, wenn Sie in Ihrer Nachricht Ihre Adresse angeben und uns mitteilen, ob Sie Altstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung und/oder Mitglied einer Partei sind.